Pressemitteilungen

20.06.2016

444-Jubiläum: Humor als Problemlösungsstrategie

Evangelische und Katholische Waisenhaus-Stiftung bei gemeinsamen Mitarbeitertag

444 Jahre Waisenhaus in Augsburg, mit Humor bedankt: Ein Nachmittag mit Silvano Tuiach ist Dankeschön für die Mitarbeitenden des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg und der St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Fotoquelle: EvKi/ Laubensdörfer, St. Gregor/ Lutz

Augsburg (pm). „Ungewöhnliche Jubiläen erfordern ungewöhnliche Formen der Feier“, so Otto Bachmeier, Direktor der St. Gregor-Jugendhilfe bei der Begrüßung zu einem außergewöhnlichen Mitarbeitertag. Nicht nur in der Pädagogik sei Humor auch eine Haltung, eine Problemlösestrategie. Sigrun Maxzin-Weigel, Leitung des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg, stimmte darin zu: „ Das Arbeiten in der Kinder- und Jugendhilfe ist keine leichte berufliche Aufgabe. Den Erfahrungen und ‚Erlebnissen‘ im pädagogischen Alltag auch humorvoll zu begegnen, öffnet neue Zugänge zwischen Pädagogen und jungen Menschen.“

Für das Evangelische Kinder- und Jugendhilfezentrum Augsburg und die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe war das Anlass, um sich zum 444. Jubiläum bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement mit einem Kabarett-Nachmittag mit Silvano Tuiach zu bedanken. Gemeinsam geplant und organisiert hatten die Mitarbeiter-Vertretungen der beiden Einrichtungen die Veranstaltung. Auch dank Tuiach entspannt und gut gelaunt begegneten sich die Kolleginnen im Anschluss zum Austausch.

Das Evangelische Kinder- und Jugendhilfezentrum der Stiftung Evangelisches Waisenhaus und Klauckehaus Augsburg und die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Katholischen Waisenhaus-Stiftung Augsburg arbeiten zwar seit der konfessionellen Teilung im Jahr 1649 unabhängig voneinander. Das besondere Jubiläum „444“ aber begehen die Organisationen mit einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe für alle Beteiligten. Den Auftakt machte im Mai ein Festgottesdienst für die Kinder- und Jugendlichen. Zweiter Höhepunkt war der gemeinsame Mitarbeitertag mit dem Schwerpunkt „Humor“ im Juni.

Zu Beginn des neuen Schuljahres folgt ein großes Kinder- und Jugendfestival im Kulturpark-West. Höhepunkt und Abschluss des Jubiläumsjahres wird im Oktober ein Festabend mit Vortrag von Frau Professor Dr. Elisabeth Naurath und anschließendem Konzert unter der Leitung von Wilhelm F. Walz sein, zu dem Freunde, Förderer und wichtige Kooperationspartner eingeladen werden.

Anlass für das besondere Jubiläum „444“ ist die Gründung: am 2. Oktober 1572 genehmigte der Rat der Stadt Augsburg den Almosenherren die Einrichtung eines Waisenhauses, als einer der ersten Einrichtungen dieser Art in Europa. Damit wurde der Ursprung für jahrhundertelangen nachhaltigen Einsatz für Kinder, Jugendliche und Familien gelegt. Beide Einrichtungen existieren nicht nur noch heute, sondern haben sich zu modernen Jugendhilfeeinrichtungen mit einer breiten Palette von Hilfsangeboten weiterentwickelt.