05.10.2016

Drachen-Projekt: Mit Feuereifer dabei

In spannende Rollen schlüpfen, Experimente mit Feuer und Wasser machen, die Umgebung mit eigenen Ideen kreativ gestalten: Dies alles und noch mehr konnten die Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) aus Haus 49 des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg (EvKi) in einem großen Projekt machen.

Angeregt von der durch Peter Maffay bekannten Zeichentrickreihe um den kleinen Drachen „Tabaluga“ entwickelten Martina Gessler und das HPT-Team eine Fülle an Angeboten für die zehn Mädchen und Jungen. Und die Kinder waren von Anfang an begeistert. „Durch unser Projekt stellten wir fest, dass die Kinder untereinander einen friedlicheren, freundlicheren und faireren Umgang pflegten. Langfristig gesehen hat sich durch das Projekt eine Sensibilität für das Gegenüber entwickelt. Durch die Leitfigur ‚Tabaluga‘ fällt es ihnen leichter Verknüpfungen im sozialen Kontext herzustellen und im Alltag umzusetzen“, berichtet Gessler vom Erfolg des Projektes.

Nicht zuletzt liebten die Sieben- bis Zehnjährigen Maffays „Tabaluga“-Lied „Dafür sind Freunde da“, das sie gemeinsam einstudiert hatten, besonders. „Es vermittelte ihnen das Gefühl von Freundschaft und Zusammenhalt innerhalb unserer Gruppe“, freut sich Gessler.

Apropos „Tabaluga“: Die Bewohner des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg (EvKi) konnten auch schon letztes Jahr positive Erfahrungen mit „Tabaluga“ bzw. mit der Peter-Maffay-Stiftung machen. So lud die Stiftung letzten Sommer neun Jugendliche und vier Betreuer des EvKi auf die therapeutische Tabaluga-Finca „Ca’n Llompart“ nahe Pollença auf Mallorca ein. Mit Unterstützung vor Ort erlebten die 15- bis 18-Jährigen Jungen und Mädchen dort zehn abenteuerliche und auch erholsame Tage (siehe Rubrik Pressemitteilungen).